Heute hatten wir ein längeres Gespräch mit einer wichtigen und klugen Wegbegleiterin zum Thema „Wer fühlt sich mit-gemeint und wer fühlt sich möglicherweise ausgeschlossen?“, wenn wir in den Projekt-Titel und in den Namen von Gruppen in sozialen Netzwerken BERLIN oder DEUTSCHLAND schreiben.

Wir denken, das ist ein Thema zur Frage der Identität und dem Selbstverständnis der Arbeitsgruppe – vielleicht werden es mit der Zeit auch mehrere – das wir bei unserem ersten Treffen im April besprechen können.

Wir laden Sie ganz herzlich ein, genau hin zu spüren, was sich für Sie passend, gut und richtig anfühlt.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.